An den Beruflichen Schulen Bretten

Stadtwerke Bretten spenden Trinkwasserspender

WASP Bild01-364kB

Bereits der chinesische Philosoph Konfuzius hat die Bedeutung des erquickenden Nass‘ erkannt und gesagt: „Die Weisen erfreuen sich am Wasser.“ Grund genug für die Stadtwerke Bretten, für die Lehrenden und Lernenden an den Beruflichen Schulen Bretten (BSB) einen Trinkwasserspender zu installieren. Künftig wird in der Mensa auf Knopfdruck stilles oder spritziges Wasser in die Trinkflaschen der durstigen Abnehmer sprudeln. „Unser Trinkwasser hat allerhöchste Qualität“, bekundet Stefan Kleck, der Geschäftsführer der Stadtwerke Bretten.

Doch nicht nur das. Man leiste mit der Aktion auch einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz, denn mit dem Wasserspender würden Wegwerfflaschen aber auch der Transport und die Reinigung von Mehrwegflaschen in Zukunft konsequent umschifft werden. Schulleiterin Barbara Sellin dankte dem Vorsitzenden des Personalrates, Gerd Geweniger, auf dessen Initiative hin nun ein wichtiger Beitrag zum Gesundheits- und Arbeitsschutz geleistet wird. „Ich freue mich, dass unsere 2000 Schüler und 140 Lehrer nun täglich frisches, gesundes Leitungswasser zapfen können“, so Sellin. Schülersprecher David Dillmann hob in seiner Dankesrede hervor, es sei eine feine Sache, den Durst mit kostenlosem Leitungswasser löschen zu können. „Aus Erfahrung weiß ich, dass man im Schulalltag mit frischem Wasser weniger Kopfschmerzen hat und sich besser konzentrieren kann“, erklärt der Sprecher der SMV. Stefan Kleck betonte indes, wenn man es gewohnt sei, in der Schule frisches Leitungswasser zu trinken, dann würde es auf lange Sicht „auch zu Hause hoffentlich zur gesundheitsfördernden Gewohnheit werden.“